Jeder Hobbyfotograf hat wahrscheinlich hunderte von schönen Aufnahmen, die, im Zeitalter von Digitalfotografie, auf der Festplatte seines Computers schlummern und nur gelegentlich zum Vorschein kommen. Aber auch zahlreiche andere Leute, die sich nicht direkt als Hobbyfotografen bezeichnen würden, haben sicherlich viele Fotos geschossen, die eigentlich zu schade sind, um in Vergessenheit zu geraten.
Nun ist es allerdings bei vielen von uns so, dass einfach der Platz fehlt, um alle schönen Aufnahmen irgendwo hinzuhängen oder aufzustellen und auch die Eltern und Großeltern, die ja gerne Fotos von der Familie in ihrer Wohnung präsentieren, haben irgendwann einfach keinen Platz mehr für immer neue Bilder und sich von alten zu trennen, fällt ihnen oftmals schwer. Eine schöne Alternative kann es sein, aus den schönsten Bildern einen Kalender zu gestalten.
Aufnahmen problemlos nachbearbeiten
Früher, als die Digitalfotografie noch nicht so populär war, hat es sich sicher noch schwieriger gestaltet, einen Kalender mit den eigenen Aufnahmen zusammen zu stellen. Aber jetzt, wo nahezu jeder über eine Digitalkamera und einen Computer verfügt, sind die Möglichkeiten natürlich ganz andere. Mit Programmen wie Photoshop können wir unsere Aufnahmen problemlos selber nachbearbeiten, auf die erforderliche Größe bringen und, mit einem entsprechenden Drucker und Zubehör, in hoher Qualität ausdrucken. Gerade das Nachbearbeiten von Fotos macht es uns möglich, kleine Schönheitsfehler zu korrigieren. Haben wir zum Beispiel im letzten Urlaub bei einer Safari wirklich tolle Motive vor die Linse bekommen, aber leider sind die Lichtverhältnisse auf dem Foto nicht optimal, können wir das einfach ein bisschen nachbearbeiten und mit diesen Bildern einen tollen Kalender gestalten und der uns dann das ganze Jahr an den tollen Urlaub erinnert.

Aus den schönsten Bildern einen Kalender gestalten